Existenzanalyse und Logotherapie


"Ich muss mir von mir selbst nicht alles gefallen lassen" Viktor  E. Frankl

Die Logotherapie und Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl wird als dritte Wiener Schule bezeichnet und ist eine in Österreich anerkannte Psychotherapierichtung. Es handelt sich hierbei um eine Gesprächstherapie, die von Frankl in den späten 1920er-Jahren gegründet wurde.

Gesprächstherapie könnte auch als sprechende Medizin bezeichnet werden. Sie wirkt ganzheitlich auf unser Sein. Die Forschungen der letzten Jahre zeigen deutlich auf, dass Psychotherapie nicht nur psychische Erkrankungen lindert und Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung bietet, sondern strukturelle und funktionelle Veränderungen von Hirnfunktionen zur Folge hat. Durch die Methoden der Psychotherapie und der therapeutischen Beziehung werden neue Nervenbahnen gebildet und der Cortisol-Spiegel kann (unsere Stresshormone) gesenkt werden. 


Jeder Mensch wird während seines/ihres Lebens mit leidvollen Ereignissen konfrontiert. Die Logotherapie geht davon aus, dass wir trotz dem erfahrenen Leid, Krankheiten oder belastenden Lebensumständen die Fähigkeit besitzen, unser Leben zu verändern, zu verbessern, mit Sinn zu erfüllen, oder sich mit der eigenen Geschichte zu versöhnen. Die Psychotherapie unterstützt Sie dabei eigene Selbstheilungskräfte zu aktivieren und (wieder) handlungsfähig zu werden.